Die Papierwaren von edition e  werden von der Skizze bis zum fertigen Produkt allesamt aus einer Hand und an einem Ort gemacht. In ihrem Atelier in der unteren Berner Altstadt verschreibt sich die Grafikdesignerin Karin Hänni bereits im Entstehungsprozess dem Slowoffice-Gedanken und geht wohlüberlegt und ohne jede Hektik ans Werk. Resultat sind Papierwaren von minimalistischem und ruhigem Wesen. Gefertigt, um gebraucht zu werden und den grossen und kleinen Momenten des Alltags die jeweils passende Bühne zu sein.

karin_edited.jpg
IMG_0726.jpg

edition e  steht für reduziertes Design, wertige Materialien und Produkte, die schön anzuschauen sind und gleichzeitig einen Nutzen haben. Der Fokus liegt auf Planern und Agenden, Heften und Blöcken sowie vier saisonalen Kartenserien. Allesamt Produkte also, die den Alltag vereinfachen, bereichern und verschönern. Roter Faden sind die handgezeichneten Muster, die sich in unterschiedlichen Grössen und Farben durch das ganze Sortiment ziehen, sowie Siebdrucke. Ob die Papierwaren als Notizzettel dienen oder mit Lieblingserinnerungen gefüllt im Bücherregal zu stehen kommen, ist einerlei. Das haptische Erlebnis, die Liebe zum Papier und die Einladung zum Innehalten tragen sie immer und überall in sich.

IMG_0717.jpg